Vitamine und Mineralstoffe

 

Dank des hohen Gehalts an verschiedenen Mineralstoffen und Spurenelementen gewinnen Algen immer mehr an Interesse. Sie liefern wichtige Nährstoffe, welche in dieser Konzentration von anderen Nahrungsmitteln nur schwierig zu überbieten sind. Algen sind deshalb eine wichtige Beilage in einer ausgewogenen, gesunden und leichten Alltagsküche und liefern ein würziges, geschmackvolles Aroma in Eintopfgerichten, Suppen, Salaten oder als Apéro-Snack.

 

Algen nehmen Nährstoffe direkt aus dem Wasser auf – es ist daher ausgesprochen wichtig, dass nur Meeresgemüse aus absolut reinen und sauberen Gewässern auf unseren Tellern landen. 

 

Die Algen von simply seagreens wachsen wild an der Küste Irlands, einer wenig besiedelten und kühlen, windigen Gegend, welche bekannt ist für ihre schöne Natur und die sehr sauberen Gewässer. Um die besten Nährstoffe in den Pflanzen zu garantieren, werden die Pflanzen saisonal und von Hand geerntet – unsere Algenprodukte sind alle mit dem Schweizer Bio-Label sowie dem irischen Biolabel IOFGA (Irish Organic Farmers & Growers Association) ausgezeichnet. Die Gewässer in dieser Küstenregion werden quartalsweise getestet, um die Sauberkeit des Wassers garantieren zu können, welche den HSE (Health and Safety Executive Great Britain) Richtlinien entsprechen.

 

 


Vitamine

 

 

Vitamine werden vom menschlichen Körper nur in sehr geringen Mengen selber produziert. Dies bedeutet, dass Vitamine über die Nahrung dem Organismus zugeführt werden müssen. Algen können einen wichtigen Beitrag liefern, uns mit zahlreichen Vitaminen zu versorgen. Sie sind reich an Vitaminen A, B1, B2, B3, B6, Folsäure, Vit. B12, C und E.

Algen und Jod

 

 

 Jod gehört zu den Spurenelementen und wird heute den meisten Speisesalzen zugeführt, um einem Jod-Mangel in der Bevölkerung entgegenzuwirken. In unseren Böden ist Jod nicht immer ausreichend vorhanden und Algen können deshalb als wichtiger Jod-Lieferant in der Nahrungskette dienen. Die meisten Algenarten weisen sogar einen sehr hohen Gehalt an Jod auf, sodass z.B. bei einer Schilddrüsen-Überfunktion (Hyperthyreose) der Verzehr von Algen stark oder ganz eingeschränkt werden muss. Bei einer Schilddrüsen-Unterfunktion (Hypothyreose) kann der regelmässige Genuss von Algen jedoch unterstützend wirken.

 

Der Jod-Gehalt in Meeresalgen lässt sich durch Einweichen, Spülen und/oder Kochen um ein Vielfaches verringern. Grundsätzlich enthalten Braunalgen die höchste Konzentration an Jod, gefolgt von Rotalgen und zuletzt Grünalgen. In Chlorella und Spirulina werden nur sehr geringe Mengen von Jod nachgewiesen.

Mineralstoffe und Spurenelemente

Mineralstoffe und Spurenelemente sind anorganische Stoffe, welche der Körper nicht selber herstellen kann. Sie sind für einen gesunden Stoffwechsel, ein intaktes Immunsystem sowie das Wachstum und die Entwicklung unseres Körpers zwingend notwendig.

 

Folgende Stoffe können dem Körper durch den regelmässigen Genuss von Algen zugeführt werden:

 

Mineralstoffe

Kalium, Kalzium, Magnesium, Natrium, Phosphor, Schwefel

 

Spurenelemente

Chrom, Eisen, Fluor, Jod, Kupfer, Mangan, Molybdän, Selen, Zink